Moin,
schön dass Du her gefunden hast – herzlich willkommen.

Als kleiner Junge fand ich irgendwann eine alte analoge Kamera auf dem Dachboden. Ich schnappte sie mir und bin damit auf die Straße gelaufen. Dort traf ich unsere Nachbarn. Ich hab sie posieren und in die Kamera grinsen lassen, ich hatte keine Ahnung was ich tat, aber es hat mit Spaß gemacht. Es war kein Film in der Kamera, aber das war nicht wichtig. Die Fotos, die ich damals gemacht habe gibt es nur in meinem Kopf. Das war meine erste Berührung mit der Fotografie – heute ist sie meine große Leidenschaft.

Ich bin David Hetriuc und stelle gerade fest, dass es schwer ist, etwas über sich selbst zu schreiben, zumindest fühlt es sich seltsam an – ich versuche es trotzdem mal:
Ich bin Ehemann, Vater, Fotograf und vieles mehr. Ich bin 40 Jahre alt, aber das ist nur eine Zahl. Ich glaube Männer werden 13, danach wachsen sie nur noch. Ich bin offen, tolerant, meistens gut gelaunt, positiv denkend, empathisch, sehr emotional und etwas verrückt.

Meine Inspiration ziehe ich aus dem Moment, aus Musik, aus dem Lachen meiner Kinder, aus ihrer Unbeschwertheit, ihrer Natürlichkeit, aus ihrer Neugier und ihrem unverstellten Blick. Mich inspirieren viele Kleinigkeiten im Alltag, Farben, Formen, Gerüche, Emotionen.

Wie es das Universum wollte, hab ich irgendwann mein Talent entdeckt, Menschen zu fotografieren. An dieser Stelle möchte ich denjenigen zutiefst Danken, die mir am Anfang ihr Vertrauen geschenkt haben – Ihr wisst wen ich meine! Ich danke auch meiner Frau, die liebevoll Zeiten meiner geistigen und körperlichen Abwesenheit übersteht. So kam eines zum anderen. Heute begleite ich Menschen mit meiner Kamera und halte besondere Momente fest – Portraits, Familien, Kinder, Paare und Hochzeiten. Dabei versuche ich die kleinen Augenblicke möglichst ungestellt und echt einzufangen – diese kleinen Augenblicke, die auch in zwanzig Jahren noch wertvoll sind.

Mich fasziniert die Besonderheit jedes einzelnen Menschen. Ich liebe es mit jemanden los zu ziehen und sein Vertrauen zu gewinnen, zu sehen, wie er sich öffnet. Ich bin dankbar, wie nahe mich Brautpaare innerhalb kürzester Zeit an sich heran lassen. Ich liebe es, wenn sich Menschen mir zeigen wie sie sind – ohne Fassade, verletzlich – und mir erlauben das fest zu halten. Nicht selten sitze ich mit Tränen in den Augen am Rechner und erlebe diese emotionalen Momente nochmals.

Zeig mir wer Du bist und ich zeige Dir wie ich Dich sehe. Schreib mir.
David

X